Die Räumlichkeiten des RKW Baden-Württembergs liegen im Herzen von Stuttgart, nur wenige Gehminuten von der Haltestelle Stadtmitte entfernt. Durch die zentrale Lage bestehen sowohl eine gute Anbindung an das Netz des öffentlichen Nahverkehrs (U-Bahn-, S-Bahn- und Buslinien) als auch verschiedene Parkmöglichkeiten bei der Anreise mit dem Auto.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof

  • S 1 | S 2 | S 3 | S 4 | S 6: Tiefbahnhof Gleis 101 bis Stadtmitte (Ausgang Rotebühlplatz)
  • U 14 Richtung Heslach bis Stadtmitte (Ausgang Rotebühlplatz)

Vom Flughafen

  • S 2 Richtung Schorndorf bis Stadtmitte (Ausgang Rotebühlplatz)
  • S 3 Richtung Backnang bis Stadtmitte (Ausgang Rotebühlplatz)

5 Minuten zu Fuß bis zur Passage zwischen C&A bzw. Kaufhof

Parkmöglichkeiten bei Anreise mit dem Auto

P1: Tiefgarage Rotebühlplatz, Zufahrt über Fritz-Elsas-Straße

P2: Tiefgarage Kronprinzenstraße, Zufahrt über Kronprinzenstraße

P3: Tiefgarage Brenninkmeyer (C&A), Zufahrt über Breite Straße

P4: Parkhaus Galeria Kaufhof, Zufahrt über Steinstraße

Auch interessant

Interview
Image

Bürgschaftsbank unterstützt gezielt Generationswechsel im Mittelstand

Die Bürgschaftsbank verzeichnet in diesem Jahr einen Anstieg an Unternehmensübernahmen. Guy Selbherr, Vorstand der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg, ...

Bürgschaftsbank unterstützt gezielt Generationswechsel im Mittelstand
Praxisbeispiel
Belegschaft Kamag

Schlanke Produktion und optimierte Fertigungsabläufe bei KAMAG

Bei KAMAG Transporttechnik in Ulm wollte der Werkleiter mit seinem kompletten Team einen Wandel starten. Ein Fachberater vom RKW Baden-Württemberg kam...

Schlanke Produktion und optimierte Fertigungsabläufe bei KAMAG
Praxisbeispiel
Mund-Nasen-Schutz aus Stuttgart

Das RKW BW unterstützt die HRM Textil GmbH dabei die Corona-Krise zu meistern

Durch den coronabedingten Lock-Down wird Monirul Hoque kurzfristig zum Hersteller von Mund-Nasen-Masken. Im Rahmen des Landesprogramms Corona erhält e...

Das RKW BW unterstützt die HRM Textil GmbH dabei die Corona-Krise zu meistern